09.06.2024 Wiedereröffnung Sparkassenstandort Wietmarschen

Am 9. Juni 2024 fand die Wiedereröffnung des Sparkassenstandortes in Wietmarschen mit einem Tag der offenen Tür statt. Der Heimatverein beteiligte sich mit einem Angebot für Kaffee & Kuchen und der Heimatchor sorgte für musikalische Unterhaltung.

Fotos: verschiedene

Text:   Ewald Egbers

 

 

25.05.2024 Frühwanderung durch die Wacholderheide

Am Samstag, 25. Mai 2024, morgens um 9:00 Uhr, trafen sich einige Mitglieder des Heimatverein Wietmarschen in Wachendorf zur Frühwanderung durch die Wacholderheide.

Heinz Lübbers aus Wachendorf-Mühlengraben führte die Teilnehmer durch die Heide. Wachendorf ist der Vorgarten der Stadt Lingen und ist Landschaftsschutzgebiet. Es gibt zwei Naturschutzgebiete, die Wacholderheide und den Wacholderhain mit dem „Hermann Löns Stein“ von 1954. Beide sind ca. 20 ha groß. Sie bestehen aus Binnendünen- und Heidelandschaft mit Wacholdern, wie sie im 18. und 19. Jahrhundert prägend für das Emsland waren. 1985 wurde dieses Gebiet zum Naturschutzgebiet erklärt. Es gibt noch den 3,5 km langen Lehrwanderpfad, der mit EU- Mitteln an der Ems geschaffen wurde. 

Im Anschluss trafen sich die Teilnehmer dann im Packhaus zu einem gemeinsamen, von Monika Nüsse und Ria Lohmann vorbereitetem Frühstück. 

 

Text:   Brigitte Schulz

Fotos: Monika Nüsse, Brigitte Schulz

 

 

23.04.2024 Filmabend im Packhaus.

Am 23.04.2024 nahmen 28 Personen an einen Filmabend, veranstaltet vom Heimatverein, im Packhaus, teil.

Es wurde drei Filme gezeigt.

Der erste Film zeigte den 1986 gedrehten Film vom Heimatverein von der Getreideernte aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. In dem Film wurde gezeigt, wie sich die Arbeiten in der Getreideernte und die Maschinen dafür im Laufe der Zeit weiterentwickelt haben. Die Darsteller waren alles Personen aus Wietmarschen. 

Der zweite Film handelte von der 850 Jahr Feier Wietmarschen, am 14.05.2002, mit dem Historischen Markt. 

Der dritte Film zeigte den Schulstreik vom 13.04.1975 in Wietmarschen gegen die Orientierungsstufe in Lohne.

Um 21:15 Uhr endete die Veranstaltung.

 

Filme von Heinrich Keuter und Rainer Groth

Text:   Brigitte Schulz

Fotos: Ewald Egbers

 

 

19.03.2024 Plattdeutscher Nachmittag

Luise Revermann, Vorsitzende des Heimatvereins, konnte am 19. März 2024 um 14:30 Uhr 42 Gäste, die der Einladung zum plattdeutschen Nachmittag gefolgt waren, begrüßen. Die noch zusätzlich anwesenden Mitglieder des Heimatchores ließen es sich nicht nehmen, die zweite Tageshälfte mit ihrem Gesang u.a. auch von plattdeutschen Liedern zu bereichern.

Ihre Ansichten über Wietmarschen trugen auf humorvoller Weise zwei extra angereiste „Lohner Bauern“ dem Publikum vor.

Bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen, mit vielen unterhaltsamen Gesprächen, war dieser schon traditionelle plattdeutscher Nachmittag wieder eine gelungene Veranstaltung des Heimatvereins Wietmarschen.

Text:    Dietmar Voss

Fotos:  Franz Peters

 

 

24.02.2024 Schnatgang in Lohne - Die Pferdebahn

Die Heimatvereine Wietmarschen und Lohne unternahmen am 24.02.2024 wieder ihren traditionellen gemeinsamen Schnatgang. Die Organisation erfolgte durch den Heimatverein Lohne, insgesamt nahmen 61 Personen teil.

Am Treffpunkt, die Kanalbrücke am Haus Runde, erwartete Herr Dr. Bert Eisele die Teilnehmer und hielt einen kleinen Vortrag über den Grenzverlauf Wietmarschen / Elbergen, die Entstehung des ehemaligen Bahnhofes in Elbergen 1897 und seinen Zusammenhang mit der Pferdebahn. Es ging am Kanal entlang zu der Stelle an der früher die Pferdebahnbrücke war, von dort ging es durch den Wald auf den Spuren der Gleise der Pferdebahn. 

Am Waldrand gab es dann eine Kaffee- und Kuchenpause.

Nach vielen weiteren Informationen ging die Wanderung weiter nach Südlohne und per PKW zum Heimathaus in Lohne. Hier stärkten sich die Teilnehmer an einem Grünkohlbuffet. 

Luise Revermann bedankte sich bei dem Lohner Heimatverein für die tolle Führung und die gute Bewirtung. Sie betonte wie dankbar und glücklich alle sind über die gute Zusammenarbeit der beiden Heimatvereine und lud alle zum nächsten Schnatgang 2025 in Wietmarschen ein.

 

Text:    Brigitte Schulz

Fotos:  Franz Peters

 

 

30.01.2024 Jahreshauptversammlung des Heimatverein

 

Am 30.01.2024 fand die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Wietmarschen e.V. als 42. Jahreshaupt-versammlung im Packhaus statt.

Luise Revermann begrüßte alle Anwesenden und eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr, die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt. Zur Einstimmung wurde ein Lied gesungen. Aufgrund der Corona Pandemie lag die letzte Jahreshauptversammlung etwas länger zurück; zukünftig sollen die Jahreshauptversammlungen wieder alljährig im Januar stattfinden. 

Aktuell hat der Heimatverein 364 Mitglieder, seit der letzten Jahreshauptversammlung konnten 6 Ehepaare und 2 Einzelpersonen als neue Mitglieder begrüßt werden. In der Jahresabschlussversammlung wurden 2 Paare für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. 

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung wurde einstimmig genehmigt. 

Es wurde den 5 verstorbenen Mitgliedern seit der letzten Jahreshauptversammlung gedacht. 

Luise Revermann trug sodann den Geschäftsbericht vor, Veranstaltungen und Vereinstätigkeiten haben wieder im normalen Umfang stattfinden können.

Wolfgang Schulz trug den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Martha Egbers und Gertrud Bruns hatten keine Unregelmäßigkeiten feststellen können. Die Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig gewährt.

Als Nachfolger für Martha Egbers wurde Hermann Keuter zum Kassenprüfer gewählt. 

Monika Nüsse berichtete über die Nutzung des Packhauses.

Unter Leitung von Hilde Zienczyk als Wahlleiterin erfolgten die anstehenden Wahlen.

Luise Revermann wurde für weitere 2 Jahre als 1. Vorsitzende gewählt. Des Weiteren wurden Monika Nüsse, Gerd Mars, Hermann Schomakers und Ria Lohmann als Beisitzer für weitere 2 Jahre gewählt.

Von der 1. Vorsitzenden gab es eine Vorschau für die geplanten Veranstaltungen in 2024. Die Mitglieder wurden ermuntert Vorschläge für Aktivitäten des Heimatvereins einzubringen.

Mit einem gemeinsamen Gesangsstück endete die Jahreshauptversammlung um 21:00 Uhr.

 

Text:    Ewald Egbers (Aus dem Protokoll von Brigitte Schulz)

Fotos:  Ewald Egbers

 

 

16.01.2024 Ehrung Karl Havermann

Anlässlich eines Frühstücks vom Vorstand des Heimatvereins  am 16.01.2024 wurden Karl Havermann, seine Frau Rosa und Ewald Egbers anlässlich seines 70. Geburtstag eingeladen. 

 

Karl Havermann hat seit  Jahren die Kutsche für den Nikolausumzug gefahren. Seine Frau Rosa hat ihn dabei unterstützt.  Luise Revermann sagte ihm herzlichen Dank für die vielen Jahre des Einsatzes und übergab ihm ein kleines Präsent.

 

Auch Ewald Egbers erhielt ein Geburtstagsgeschenk als Dank für seine Unterstützung und Mitarbeit im Heimatverein.

Text: Brigitte Schulz

Fotos: Hermann Peters

 

 

28.12.2023 Jahresabschluss Versammlung

Schon wieder war ein Jahr vorüber und die Mitglieder des Heimatvereins trafen sich am 28.12.2023 um 19:00 Uhr im Packhaus, um das Jahr im Heimatverein ausklingen zu lassen. Es waren 42 Mitglieder gekommen, einschließlich des Heimatchors, um den besinnlichen Jahresabschluss zu begehen.

Luise Revermann begrüßte alle Anwesenden herzlich, besonders die Jubilare, den Heimatchor sowie Agnes Husteden, Johanna Keuters und Bernd Tenfelde, die einige Vorträge vorbereitet hatten. 

Der Heimatchor verschönerte diesen Abend mit Weihnachtsliedern, die Anwesenden stimmten gut gelaunt mit ein.

Agnes Husteden trug eine Geschichte vom „Weihnachtsnarren“ vor.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Heimatverein wurden Mary und Gerd Rickhoff eine Urkunde und ein Präsent überreicht.

Das zweite Jubiläumspaar Mathilde und Franz Tenfelde konnten leider nicht teilnehmen.

 

Luise Revermann erzählte vom Heimatverein vor 25 Jahre (1998). Dietmar Voß trug eine erheiternde Weihnachtsgeschichte vor, Bernd Tenfelde erzählte, was  vor 25 Jahren im Pfarrbrief stand und Johanna Keuters trug zwei lustige Weihnachtsgeschichten vor. 

Auch an diesem Abend wurden die Teilnehmer wieder einmal von Monika, Ria und Maria mit Tee mit Rum, Rosinenbrot mit Butter, Neujahrskuchen und Plätzchen verwöhnt.

Luise Revermann verabschiedete die Teilnehmer gegen 21 Uhr mit den Wünschen für einen guten Nachhauseweg, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2024 alles Gute.

 

Text:    Brigitte Schulz

Fotos:  Ewald Egbers

 

 

05.12.2023 Nikolausumzug in Wietmarschen

Am Dienstagnachmittag war es wieder soweit, der Nikolaus war in Wietmarschen. Die Kinder und die Bewohner des Matthiasstift warteten schon auf diese traditionelle Veranstaltung. Einige Tage zuvor hatten fleißige Mitglieder des Heimatvereins viele Geschenktüten für die Verteilung vorbereitet. Ermöglicht wurde diese Aktion wiederum  durch die finanzielle Unterstützung der Firma DIF Organveredlung, durch die Gemeinde Wietmarschen und durch den Schützenverein.

Nachmittags gab es dann die Verteilung an die Bewohner im Matthiasstift durch den Nikolaus, durch Knecht Ruprecht und durch die Engelchen. Der Heimatchor sang einige Nikolauslieder und der Nikolaus erzähle eine Geschichte. 

Dann erfolgte der Umzug. Vorneweg die Musikkapelle Wietmarschen, dann die vielen Kinder mit Laternen, der Nikolaus mit seinem Gefolge in der Kutsche und hintenan die freiwillige Feuerwehr Wietmarschen zur Absicherung des Umzuges. 

Es ging dann in die Kirche wo auch noch die Kiwies mit Begeisterung schöne Weihnachtslieder sangen und Kinder Gedichte vortrugen. Zum Abschluss bekamen die Kinder noch Süssigkeitstüten überreicht. 

 

Text:    Brigitte Schulz, Ewald Egbers

Fotos:  Hermann Peters

 

 

01.12.2023: Das Jahresheft 2023 ist fertiggestellt

Unser neues Jahresheft 2023 ist wieder fertiggestellt worden, die Hefte sind gedruckt. 

 

Wieder bekommt ihr ein wunderschönes Jahresheft.

Viele fleißige Schreiber, Fotografen, Lektoren und Textsammler arbeiteten während des Jahres daran, damit kurz vor Weihnachten ein interessantes und lesenswertes Heft, das  in vielen Arbeitsstunden zusammengestellt wurde, erscheinen kann.

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder viel gemeinsam erlebt. So berichten wir von den durchgeführten Veranstaltungen, von Besuchen, von Ereignissen wie Dorfkirmes und Urbreckermarkt, von früheren Zeiten wie der Alexishütte und von Lagemann. Einige Chroniken sind auch wieder zu finden. Das Ganze untermalt mit vielen Fotos.

 

Die Verteilung der Hefte nehmen wir in den nächsten Tagen vor.

 

Wir wünschen allen Mitgliedern des Heimatvereins einige interessante Stunden bei der Lektüre des "Bunten Heftes".

Text und Foto: Ewald Egbers

 

 

 

28.11.2023: Knobelabend der Vereinsmitglieder

Am Dienstagabend trafen sich 49 Mitglieder des Heimatvereins im Packhaus, um am traditionellen Knobelabend, in gemütlicher Runde, das Glück beim Knobeln zu suchen. 

Der Versammlungsraum war entsprechend der Vorweihnachtszeit wieder schön hergerichtet. Die Tische waren fein dekoriert, ein Weihnachtsbaum, mit Kerzen und Kugeln verziert, war aufgestellt worden. Monika Nüsse und Ria Lohmann hatten viele Süßigkeiten und andere Lebensmittel besorgt, die nun von den einzelnen Tischgruppen gekauft und verknobelt werden konnten. 

 

 

In der Hauptrunde wurden 5-mal die 18 gewürfelt, Gerd Mars, Agnes Märsmann, Roswitha Heilemann, Hermann Schomakers und Josef Veltmaat waren die glücklichen Gewinner und nahmen ein Präsentpaket entgegen.

Weitere 20-mal wurden die 17 geknobelt, von einigen sogar mehrmals, sie bekamen ein kleineres Geschenk.

 

 

 

Text und Fotos:  Ewald Egbers

 

 

28.10.2023: Baumpflanzaktion am Glaubensweg in Wietmarschen 2023

Der seit 1990 bestehende Brauch für einen besonderen Anlass, z.B. Goldene Hochzeit oder Silberne Hochzeit, einen Baum am Glaubensweg zu pflanzen, wurde auch in diesem Jahr fortgeführt. Am 28.10.2023 fand diese Aktion aus Anlass von 2 Paaren zur Goldenen Hochzeit und 2 Paaren zur Silbernen Hochzeit statt. Da die Pflanzstellen jetzt schon an die Pferdeweide des Hofes Gravelmann grenzen, wurden anstelle von Apfelbäumen verschiedene Pflaumen- und Birnenbäume gepflanzt.

Wiederum spendete die Gemeinde die Obstbäume und Vorstandsmitglieder des Heimatverein Wietmarschen gruben die Pflanzlöcher und brachten die Bäume in die Erde. Bürgermeister Wellen und Johannes Osseforth begleiteten wieder gerne die Aktion. Die Gehölze wurden mit Stützen und Schildern versehen, auf denen die Namen der Personen, der Anlass des Pflanzens und der Name des Baumes steht.

Die Paare erhielten eine Urkunde mit den Namen der Bäume, den eigenen Namen und den Anlass der Pflanzaktion. Am Nachmittag gab es im Packhaus eine schöne Kaffeetafel mit vielen interessanten Gesprächen.

 

Text:    Brigitte Schulz

Fotos: Hermann Peters

 

 

24.10.2023 Foto-Vortrag Andreas Hamm zum Thema Israel

Am 24.10.2023 hielt Andreas Hamm im Packhaus einen Vortrag  über seinen Aufenthalt in Jerusalem. In den Jahren 2014, 2015 und 2016 lebte er insgesamt für mehr als ein halbes Jahr in Israel. Er arbeitete bei dem Deutschen Verein vom Heiligen Land als Freiwilliger im Paulus Haus in Jerusalem. Während dieser Zeit hat er viel von Israel und Palästina kennengelernt.

Er begleitete seinen sehr interessanten Bericht über das Leben in Jerusalem und Palästina, eine Region, die aufgrund der verschiedenen Religionen und den politischen Gegensätzen ständigen Konflikten ausgesetzt ist, mit vielen anschaulichen Bildern.

 

Text:  Brigitte Schulz

Foto:  Hermann Peters

 

 

07.10.2023 Halbtagesfahrt zum KRONE Museum in Spelle

Der Heimatverein lud am 07.10.2023 zu einer Halbtagesfahrt nach Spelle, zum Besuch des KRONE Museums mit Führung und einem anschließenden Kaffeetrinken ein. 24 Mitglieder sind dieser Einladung gefolgt und trafen sich um 13 Uhr am Packhaus. In Fahrgemeinschaften ging es nach Spelle, wo uns Herr Franz Feismann, Museumsführer des KRONE Museums, bereits erwartete. In seiner Führung konnte er uns einen anschaulichen und interessanten Überblick über die Geschichte der Familie und des Unternehmens KRONE, das sich von einer kleinen Schmiede zu einem weltweit agierenden Landtechnik- und Nutzfahrzeughersteller entwickelt hat, vermitteln.                       

Gruppenbild vor dem KRONE Traktorpavillon
Gruppenbild vor dem KRONE Traktorpavillon

Über die Jahre, seit Gründung mit einer Schmiede im Jahre 1906 durch Bernhard Krone, ist über mittlerweile vier Führungsgenerationen in Spelle ein marktführendes Unternehmen im Bereich der Landmaschinenproduktion und in Werlte, mit verschiedenen Zweigwerken, im Bereich Nutzfahrzeugtechnik, entstanden. 

Mit dem Riesenmäher „BiG M“ im Jahre 1996 und im Jahre  2000 dann der Häcksler „BiG X“, erfolgte der große Schritt zu den selbstfahrenden Erntemaschinen.

Im modernen Museumskino wurden wir mit einem Einführungsfilm über Aktuelles in der Landmaschinenproduktion und der Nutzfahrzeugproduktion informiert. Dann erfolgte der Rundgang durch die verschiedenen Räume des Museums.

Zum Abschluss konnten wir bei Kaffee und Kuchen im Cafe „Das Moorcafe`“ in Spelle, diesen schönen und informativen Nachmittag ausklingen lassen.

 

 

Anmerkung:   Das Museum und auch der gesamte Informationsumfang im Rahmen der Führung ist so umfangreich, dass er hier in der Homepage nur begrenzt wiedergegeben werden kann. Ein umfangreicher Bericht wird in unserem Jahresheft 2023 zu finden sein.

 

Text:    Ewald Egbers, (Quelle zum Teil aus der Broschüre vom KRONE Museum und den Infotafeln im Museum)

Fotos:  Ewald Egbers

 

 

30.09 - 01.10.2023 Wietmarscher Dorfkirmes 2023

… und der Heimatverein war dabei.

Am 30.09. und am 01.10.2023 war es wieder soweit, die Wietmarscher Dorfkirmes fand wieder statt. Die Kinder freuten sich bereits seit Wochen auf dieses immer wieder schöne Ereignis. Es war wieder ein tolles Programm mit vielen Attraktionen für verschiedene Altersgruppen zusammengestellt worden und der Wettergott hat auch toll mitgespielt.

Am Samstagnachmittag ging es los, die Fahrgeschäfte, wieder auch mal ein Autoscooter, verschiedene Stände zum Schlemmen und Trinken waren gut besucht.

Um 17 Uhr startete wieder das beliebte Eisstockschießen, auch der Heimatverein stellte erstmals eine Mannschaft und konnte sogar das Viertelfinale erreichen. 

Am Sonntagnachmittag ging es weiter mit dem munteren Treiben auf dem Marktplatz, mehrere Geschäfte beteiligten sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag und der Heimatverein beteiligte sich mit einem sehr gut besuchten Kaffeetrinken und Kuchenessen.

 

 

 

 

Zum Abschluss gab es dann noch die traditionelle Verlosung und eine Freigetränkeaktion.

 Es war eine sehr gelungene Kirmes, mit großer Besucherzahl. Alle hoffen, dass auch in Zukunft eine Dorfkirmes in Wietmarschen stattfinden wird.

 

Text:   Ewald Egbers

Fotos: Monika Nüsse, Luise Revermann

 

 

26.08.2023 Radwanderung zur Georgsdorfer Mühle

Am Samstag, den 26.08.2023, ab 14 Uhr, unternahmen 26 Mitglieder des Heimatvereins Wietmarschen eine Radwanderung. Durch die Bauernschaft in Wietmarschen ging es am Süd-Nord-Kanal entlang nach Georgsdorf zur Windmühle. Vom Mühlenverein Georgsdorf gab es eine interessante Führung. Bei der mehr als 100 Jahre alten Mühle, ein Ziegelbau mit Reeteindeckung, handelt es sich um eine Galerieholländermühle.

Nach der Führung konnten die Teilnehmer Kaffee und Kuchen genießen. Auf der Rückfahrt gab es dann leider noch einige Regengüsse. Im Packhaus war der Grill schon vorbereitet und mit Brot, Salate, Grillwürstchen und Grillfleisch, sowie einigen Kaltgetränken, konnte ein gelungener Nachmittag abgeschlossen werden

 

Text:    Brigitte Schulz

Fotos:  Hermann Schomakers